Tattoo-Entfernung

Die Zahl der Menschen, die ein Tattoo wieder entfernen lassen wollen, steigt stetig. Die Gründe können ganz unterschiedlich sein, privat oder auch beruflich. Viele sind jedoch unsicher, an wen man sich wegen einer Tattooentfernung wenden soll. Dabei gilt es unbedingt zu beachten: Tattooentfernung gehört in die Hände von Fachleuten und kann nur mit einem geeigneten Laser erfolgen, da es sonst zu Narbenbildung und weiteren Nebenwirkungen kommen kann.

Achromatique bietet deshalb jedem, der sein Tattoo entfernen lassen möchte, einen umfassenden Service aus einer Hand: fachärztliche Beratung, Behandlung mit einem der weltweit besten medizinischen Lasersysteme durch speziell geschulte Hautärzte und eine intensive Nachbetreuung zu Wundheilung und Hautpflege.

Fragen zur Tattoo-Entfernung

Gibt es Alternativen zum Laser?

Die einzige Möglichkeit, ein Tattoo ohne Narbenbildung zu entfernen, ist heute der Einsatz spezialisierter Lasersysteme. Operative Abschleifung oder Entfernung gelten allgemein als überholt und sollten nicht nicht mehr zum Einsatz kommen.

Gewarnt werden muss vor Tattooverunstaltung mit Milchsäure oder anderen Säuren! Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor dieser Methode.

Wer behandelt mich?

Die Behandlung und Beratung erfolgt ausschließlich durch die Hautfachärzte Dr. Hans Bayer und Dr. Marco Hoffmann.

Welche Kosten entstehen für mich?

Unsere Begutachtung des Tattoos, die Beratung hinsichtlich der Optionen und eine erste Probelaserung erfolgen kostenlos.
Die weiteren Laserkosten finden sich – gestaffelt nach der Größe des Tattoos – in unserer Preisliste.